Gruppen und Kreise: Konfirmanden

Damals am Palmsonntag in Jerusalem rissen die Leute Zweige und Äste von den Bäumen, um Jesus zu begrüßen.
2020 in Pfeddersheim stecken die Konfis Zweige in Blumenkästen und säen Kresse ein. Leise und im Dunkeln keimt die Kresse. An Gründonnerstag kommen zum Gedenken an das Heilige Abendmahl ein Kelch und ein Stück Brot dazu. Am Karfreitag das Kreuz, das die Konfis auf der Freizeit selbst ausgesägt und bemalt hatten. Da zeigen sich schon die ersten Kresse-Spitzen. An Karsamstag – Jesus liegt im Grab – brennt eine Kerze zum Gebet. Bis endlich am Ostersonntag das Ostergärtchen bunt geschmückt wird mit Freude: Christus ist auferstanden!

Diashow Ostergärtchen Teil 1
Diashow Ostergärtchen Teil 2
fotocollage      

In Pfeddersheim gibt es eine intensive Konfirmandenarbeit und natürlich viele liebe Konfis

Der Unterricht wird immer von dem Pfarrer / Pfarrerin und dem Gemeindepädagogen Peter Kissel verantwortet und gehalten. Für jede der Gruppen ist einer von ihnen Ansprechpartner und Kontaktperson für die Eltern.

Ein Konfirmandenjahrgang beginnt meist im Juni, der Anmeldetermin dazu wird im Paternusboten bekanntgegeben. Die Termine für dieses Jahr sehen Sie unten.

Kurz gesagt heißt Konfirmandenarbeit für uns vor allem:

  • Bekannt- und Vertrautwerden mit der Gemeinde
  • Interesse an den Persönlichkeiten der Konfirmandinnen und Konfirmanden
  • Angebot an Heimat
  • Ermöglichen von Fragen - ohne schnelle Antworten
  • Verbindung von christlichen Traditionen und Lebensthemen (Wo/wie kann Religion im Alltag tragen?)

Highlights eines Konfirmandenjahres sind die beiden Vorstellungsgottesdienste, die die Konfis zum Großteil selbst gestalten, die Konfirmandenfreizeit im Januar, die Kirchturmbesteigung, Konfitage zum Kennenlernen der Gemeinde und zum Thema „Abendmahl“ - und natürlich die Konfirmationen selbst...

Konfirmandenunterricht: Dienstags, in zwei Gruppen: 15:30 - 16:30 Uhr, 17:00 - 18:00 Uhr

 Ansprechpartner: Gemeindepädagoge Kissel (Telefon: 06247-235)