Damals am Palmsonntag in Jerusalem rissen die Leute Zweige und Äste von den Bäumen, um Jesus zu begrüßen.
2020 in Pfeddersheim stecken die Konfis Zweige in Blumenkästen und säen Kresse ein. Leise und im Dunkeln keimt die Kresse. An Gründonnerstag kommen zum Gedenken an das Heilige Abendmahl ein Kelch und ein Stück Brot dazu. Am Karfreitag das Kreuz, das die Konfis auf der Freizeit selbst ausgesägt und bemalt hatten. Da zeigen sich schon die ersten Kresse-Spitzen. An Karsamstag – Jesus liegt im Grab – brennt eine Kerze zum Gebet. Bis endlich am Ostersonntag das Ostergärtchen bunt geschmückt wird mit Freude: Christus ist auferstanden!

Diashow Ostergärtchen Teil 1
Diashow Ostergärtchen Teil 2
fotocollage